Allgemein

Zwei junge Bambergerinnen eröffnen Unverpackt-Laden – mit eurer Unterstützung!

Zwei junge Bambergerinnen eröffnen Unverpackt-Laden - mit eurer Unterstützung!

Du liebst frische Produkte, findest die vielen Plastik-Verpackungen im Supermarkt überflüssig und hast einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln? Dann ist dieses Projekt interessant für dich.

 

Zwei junge Bambergerinnen eröffnen Unverpackt-Laden - mit eurer Unterstützung!

Alina und Theres – die zwei fröhlichen Schwestern haben uns hier schonmal ein spannendes Interview gegeben! Die beiden Bambergerinnen möchten einen Unverpackt-Laden in unserer schönen Domstadt eröffnen. Sie sind absolut motiviert, ein plastikfreieres Bamberg zu schaffen und dessen Einwohner mit leckeren Lebensmitteln zu versorgen. Der Plan ist hierbei, auf Einwegverpackungen zu verzichten und stattdessen regionale, biologische und fair gehandelte Produkte immer wieder neu in mitgebrachte Gläser, Tupperboxen oder ähnliches zu füllen. So reduziert der Käufer seinen Müll und unterstützt auch noch aktiv den Umweltschutz!

Unterstützung durch Crowdfunding

Ihr wünscht Euch so einen vielversprechenden Laden in Bamberg? Dann könnt Ihr die Zwei innerhalb ihres Crowdfunding-Projekts unterstützen! Je nachdem, mit welchem Betrag die Idee von Euch gefördert wird, erwarten Euch coole kleine und große Dankeschöns: Vom Einkaufsgutschein über einen lässigen Turnbeutel oder einer entspannenden Yoga-Session bis hin zum Titel des „Ehrenunterstützers“ ist alles Mögliche an tollen Geschenken dabei.

Unterstützen könnt ihr Alina und Theres über startnext.com. Die zwei motivierten Jungunternehmerinnen würden sich sehr darüber freuen!

Über den Autor

Kirsten Wirsching

Die lebenslustige Ethnologin hat es zum Medien-Master nach Bamberg verschlagen. Sie liebt gute Texte, Gespräche über Gott und die Welt und spitze Witze. Außerdem mag sie leckeres Essen und schaut auch gerne mal über den interkulturellen Tellerrand.