Tipps

Traumkulisse Bamberg: Weitere Filme und Serien aus der Domstadt

Traumkulisse Bamberg: Weitere Filme und Serien aus der Domstadt

Dass Bamberg eine herrliche Film- und Serienkulisse ist, haben wir euch bereits hier gezeigt. Doch das ist lange noch nicht alles! Wer Lust hat, sich an einem wolkigen Wochenende auf der Couch einzurollen, wird in unserer Liste noch mehr Inspiration finden.

Serien: Kurzweiliges für zwischendurch

Der König (1994-98)

Hier ist der Name Programm! Der König ist eigentlich Johannes König, ein Kommissar in Ruhestand. Gespielt wird der eigenwillige Pensionär von Günter Strack, der den Kriminalisten bis kurz vor seinem Tod mimte.

Um was geht’s? In jeder Serie beschäftigen den König verschiedene spannende Fälle – alle in Bamberg, der Heimatstadt des Ex-Kommissars. Auch wenn der ehemalige Polizist bereits in Rente ist, kann er das Ermitteln einfach nicht lassen, vor allem, wenn nur „der König helfen kann“.

Fazit? Insgesamt 32 Folgen in drei Staffeln sorgen für Abwechslung und ein Schmunzeln auf den Lippen: – Achtung, Spoileralarm – Sei es die organhandelnde Assistentin oder der langhaarige, lederbejackte Nachfolger Königs…

Pfarrer Braun (2007)

Der Bulle von Tölz ermittelt in Franken: Ottfried Fischer alias Pfarrer Braun steht nicht nur im Dienst Gottes, sondern auch in dem der Gerechtigkeit.

Um was geht’s? Als ermittelnder Pfarrer begibt sich Braun immer wieder auf gefährliches Terrain. Sein Bischof ist darüber nicht erfreut – regelmäßige Versetzungen sind die Folge. Im Jahr 2007 auch nach Franken.

Fazit? Die traditionsreiche Aversion der Oberbayern gegenüber Franken kommt in diesen Folgen voll zum Ausdruck. Witzige und leichte Kost, wenn man einmal nicht so viel Zeit hat.

Filme: Längere Streifen aus Bamberg

Zwerg Nase (2008)

Wer kennt das Märchen von Zwerg Nase nicht? Der Junge Jacob wird von einer Hexe in einen Zwerg mit einer langen Nase verwandelt – und zum Koch ausgebildet.

Um was geht’s? Als Zwerg und Meisterkoch erlebt Jacob allerhand Abenteuer. Wie es im Märchen aber so ist, darf man raten, wer am Ende am längeren Hebel sitzt.

Fazit? Im wahrsten Sinne eine zauberhafte Handlung, die zu Beginn, bei den Marktszenen, in der Alten Hofhaltung gedreht wurde. Auch zu sehen: Schloss Seehof!

Die Seelen im Feuer (2015)

Dass Bamberg im Mittelalter traurige Bekanntheit erlangte, weiß fast jeder. Kaum ein anderer Hochstift hat so viele Hexen verbrannt wie die fränkische Domstadt. Die Seelen im Feuer behandelt genau diese Thematik.

Um was geht’s? Bei diesem Streifen, der vom ZDF produziert wurde, handelt es sich um eine Adaption des gleichnamigen historischen Romans von Sabine Weigand. Realistisch und detailgenau, ähnlich wie das Buch, thematisiert der Film die grausige Zeit der Hexenverbrennung in und um Bamberg.

Fazit? Ein Muss für Fans von Historien-Filmen. Generell werden die gute Quellenlage und die Recherchearbeit gelobt, die in diesem Streifen stecken (u. a. hier).

Engelchen oder Die Jungfrau von Bamberg (1968)

In Bamberg, da ist die Welt noch in Ordnung. Auch für Katja, die mit 19 immer noch Jungfrau ist. Das soll nun geändert werden, also ab nach München!

Um was geht’s? Die Jungfrau von Bamberg zieht es in die Landeshauptstadt München. Grund: Endlich entjungfert werden. Was anrüchig klingt, ist in eine eher harmlose Komödie verpackt, die aber vielleicht nicht unbedingt mit der kleinen Schwester angeschaut werden sollte.

Fazit? Der Name verspricht mehr von Bamberg, als im Film tatsächlich zu sehen ist. Aber: Durchaus ein Zeugnis der Flower-Power-Zeit.

Coverbild: bayern.by

Über den Autor

Johanna Wirsing

Johanna Wirsing

Belgien, Frankreich, Irland - und doch wieder zurück in die Wahlheimat Bamberg. Johanna Wirsing mag neben dem ganz besonderen Flair in der fränkischen 7-Hügel-Stadt auch Kickboxen, lange Spaziergänge mit Hund und Bücher aller Art.