Allgemein

Sommer in Bamberg – Hochzeitszeit 2: Der Guide für Gäste

Sommer in Bamberg – Hochzeitszeit 2: Der Guide für Gäste

Nachdem sich der erste Teil der Hochzeitszeit-Serie an die Heiratswilligen gerichtet hat, stehen nun die Gäste im Mittelpunkt. Denn: So einfach ist das gar nicht mit dem Gast-Sein.

Sommer in Bamberg – Hochzeitszeit 2: Der Guide für Gäste

Das Outfit: Overdressed ist definitiv besser als underdressed

Ihr seid als Gäste auf einer Hochzeitsfeier eingeladen? Perfekt – dann heißt es schon einmal, dass ihr euch auf leckeres Essen und eine coole Party zusammen mit eueren Liebsten bzw. dem Brautpaar freuen dürft. Doch so einfach ist es gar nicht, Gast auf einer Hochzeit zu sein, und zwar zunächst aus outfittechnischen Gründen. Wer unsicher ist, was er anziehen soll, sollte folgende Kriterien beachten:

  • Dresscode: Ist in der Einladung eine Kleiderordnung vermerkt?
  • Weiß ist für Damen tabu: Nur die Braut darf an ihrem großen Tag Weiß tragen!
  • Wetter-Check: Wie warm / kalt wird es?
  • Was trägt der Partner? Abstimmung sieht gut aus und wirkt durchgeplant.

Sommer in Bamberg – Hochzeitszeit 2: Der Guide für Gäste

Generell gilt: Eine Vermählung ist ein feierliches Event – overdressed gibt es also fast nicht. Während Männer in einem Anzug oder einer Stoffhose mit Sakko eigentlich immer richtig gekleidet sind, haben es Frauen etwas schwieriger: Kleid oder Hose? Unifarbig oder Print? Vergesst nicht, dass es bei Hochzeiten auch ums Essen geht – zu eng ist in Sachen Kleidung also keine Option. Ersatzschuhe sind – sowohl für Damen als auch für Herren, die Sneaker verwöhnte Füße haben – zudem praktisch!

Das Geschenk für das Brautpaar: Die Frage aller Fragen

Die meisten Brautpaare haben ihren Hausstand schon zusammen – seht also davon ab, die 14. Schüssel aus dem Hause Tupperware zu verschenken. In der Regel weist das Brautpaar bereits in der Einladungskarte darauf hin, welche Geschenke erwünscht sind. Ob Artikel von einem Hochzeitstisch (heutzutage eher selten) oder Geldgeschenk – richtet euch am besten nach den Wünschen der Heiratenden.

Ein einfaches Kuvert mit Geld ist mehr als langweilig. Es ist also durchaus sinnvoll, nicht nur eine Karte zu kaufen und den Geldschein hineinzustecken, sondern das ganze auch kreativ zu verpacken. Hier heißt es: Nicht bis Freitag warten, wenn die Hochzeit schon am Samstag ist. Denn: Auch die Bastel-Action nimmt einige Zeit in Anspruch. Schön sehen zum Beispiel Blumen, gefaltet aus Geldscheinen aus. Hier findet ihr noch weitere hübsche Ideen für die kreative Verpackung.

Sommer in Bamberg – Hochzeitszeit 2: Der Guide für Gäste

Doch welchen Betrag verschenken? Vielmals wird die Faustregel genannt, ungefähr so viel zu schenken, wie man selbst auf der Hochzeit konsumiert. Viele Brautpaare finden diese Regel aber mehr als veraltet – denn sie erwarten eine Feier mit ihren Liebsten und keine 1:1-Abrechnung mit dem Essenswert. Vielmehr ist es sinnvoll, das Geschenk an die eigene Lebenssituation anzupassen: Von einem Studenten oder Azubi erwartet kein Paar der Welt eine riesige Summe – geht es doch eher um eine unvergessliche Feier, denn um die Geschenke!

Sommer in Bamberg – Hochzeitszeit 2: Der Guide für Gäste

Über den Autor

Johanna Wirsing

Johanna Wirsing

Belgien, Frankreich, Irland - und doch wieder zurück in die Wahlheimat Bamberg. Johanna Wirsing mag neben dem ganz besonderen Flair in der fränkischen 7-Hügel-Stadt auch Kickboxen, lange Spaziergänge mit Hund und Bücher aller Art.