Allgemein Tipps

Sommer im Startup: Bambergs heißeste Tipps

Sommer im Startup: Bambergs heißeste Tipps

Was kennzeichnet Startups? Innovative Ideen natürlich, und das wirklich in jeder Hinsicht. Wir haben uns für euch bei den Bamberger Startups umgehört, wie diese der Hitze trotzen…

Tipp 1: Dem Büro entkommen

Drinnen ist es stickig und richtig warm? Die Devise lautet: Raus aus den vier Wänden und rein in die Natur. Einschränkung gibt es nur eine, und zwar die Internetverbindung…

Bei guten Wetter zieht es uns raus in die Natur. Solange das WiFi reicht, suchen wir uns da den nächsten schattigen Baum

Ein kleiner Spaziergang im Schatten (Rakete 7), eine kurze Abkühlung im Pool des Bürogartens (Favendo) oder die Füße rein ins Wasser am Park der Erba-Insel lauten hier die Empfehlungen.

Sommer im Startup: Bambergs heißeste Tipps

Tipp 2: Ernährung anpassen

Vergesst Ventilator, Klimagerät und wie sie alle heißen: Kühlung geht auch von innen! Damit die Produktivität nicht leidet, wird eiskaltes, alkoholfreies Bier serviert (Bytabo). Auch eine Möglichkeit aus dem Hause Kalayourlife und Rakete7:

Unser Grundnahrungsmittel im Sommer: Wassereis

Sommer im Startup: Bambergs heißeste Tipps

Tipp 3: Durchbeißen

Wenn alles nichts mehr hilft, dann muss man da einfach durch. Manch einer sieht‘s pragmatisch:

Es gibt keinen Geheimtipp. Viel trinken und durchbeißen

Startups sind halt auch nur Business 😉

Sommer im Startup: Bambergs heißeste Tipps

Über den Autor

Johanna Wirsing

Johanna Wirsing

Belgien, Frankreich, Irland - und doch wieder zurück in die Wahlheimat Bamberg. Johanna Wirsing mag neben dem ganz besonderen Flair in der fränkischen 7-Hügel-Stadt auch Kickboxen, lange Spaziergänge mit Hund und Bücher aller Art.