Allgemein

Fünf öffentliche Bücherschränke in Bamberg: Lektüre im Austausch

Fünf öffentliche Bücherschränke in Bamberg: Lektüre im Austausch

Öffentliche Bücherschränke kennen viele nur aus Großstädten – doch auch Bamberg muss sich nicht verstecken. Im Gegenteil: Wir haben für euch die fünf interessantesten öffentlichen Bücherregale unserer Stadt ausfindig gemacht.

Euch geht der Lesestoff aus und zu Hause türmt sich die Lektüre vom vergangenen Winter? Dann nichts wie los zum nächsten öffentlichen Bücherschrank. Das Prinzip dahinter ist ebenso einfach, wie auch genial: Jeder hat die Möglichkeit, sich entweder ein Buch aus dem Regal mitzunehmen oder aber auch Bücher hineinzustellen. Selbstverständlich funktioniert das Ganze ebenfalls im Austausch: Bring eine ausgelesene Lektüre mit und nimm dir eine neue mit nach Hause.

 

Fünf öffentliche Bücherschränke in Bamberg: Lektüre im Austausch

1. Der Pionier der Bücherschränke im Rathaus

Als erstes offenes Bücherregal in Bamberg wird der Bücherschrank im Rathaus am Maxplatz gefeiert. Dieser ist während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung für jeden öffentlich zugänglich. Das Austausch-Regal befindet sich im dritten Stock des Rathauses am Maxplatz, direkt vor dem Zimmer 317.

2. Der hippste öffentliche Bücherschrank: Die Telefonzelle in der Gartenstadt

Der coolste Bamberger Bücherschrank, der für die Allgemeinheit zugänglich ist, befindet sich in der Gartenstadt gegenüber vom Eiscafé Lido. Es handelt sich hier um kein herkömmliches Regal, sondern um eine lässige rote Telefonzelle, in deren Inneren sich eine Vielzahl von Büchern verbirgt. Ganz klar die trendigste Bücherzelle unserer Stadt!

3. Der zentralste Austausch-Bücherschrank: Hofcafé

Der unbestritten zentralste öffentliche Bücherschrank befindet sich mitten in der Innenstadt, genauer in der Austraße 14 im Eingangsbereich des Hofcafés. Im schattigen Vorhof des Cafés lässt es sich vor allem im Sommer herrlich nach der passenden Lektüre stöbern.

Fünf öffentliche Bücherschränke in Bamberg: Lektüre im Austausch

 

4. Der Multitasking-Bücherschrank: DM Würzburger Straße

Drogerieartikel einkaufen und gleichzeitig ein neues Werk zum Schmökern finden – das geht im DM in der Würzburger Straße. Wer also das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden möchte, der kann beim Shopping ganz im Sinne von Multitasking nach der passenden Lektüre im öffentlichen Bücherregal suchen.

5. Der schönste offen zugängliche Bücherschrank: Schloss Geyerswörth

Das öffentliche Bücherregal, das am schönsten gelegen ist, ist ganz klar der im Schloss Geyerswörth. Wer auf der Suche nach der passenden Lektüre ist, kann ganz nebenbei eine Extraportion Chic unserer Stadt aufsaugen. Auch gut: Verbindet das Touriprogramm mit der Tante aus Amerika doch einfach mit einem Abstecher beim Bücherregal.

Über den Autor

Johanna Wirsing

Johanna Wirsing

Belgien, Frankreich, Irland - und doch wieder zurück in die Wahlheimat Bamberg. Johanna Wirsing mag neben dem ganz besonderen Flair in der fränkischen 7-Hügel-Stadt auch Kickboxen, lange Spaziergänge mit Hund und Bücher aller Art.