Allgemein

Der erste Bamberger Hackathon – Ein voller Erfolg

Der erste Bamberger Hackathon - Ein voller Erfolg

24 Stunden Zeit, hochmotivierte Teilnehmer und modernste Technologie – das war der 1. Bamberger Hackathon. Einen ganzen Tag lang blieben die klugen Köpfe in den Räumlichkeiten der Universität Bamberg auf dem ERBA-Gelände, um fieberhaft an Lösungen für komplexe Herausforderungen zu arbeiten.

Der erste Bamberger Hackathon - Ein voller Erfolg

Der Verein Bamberg Startups e.V. veranstaltete zusammen mit der Fachschaft WiAi und medatixx vom 29. März auf den 30. März zum ersten Mal einen Hackathon in Bamberg. Eine Veranstaltung, die man bereits aus anderen Großstädten kennt, bei der Teilnehmer in Gruppen 24 Stunden lang an einer Challenge arbeiten und versuchen die beste Lösung zu entwicklen. Nach Ablauf der 24 Stunden werden die Ergebnisse von einer fachkundigen Jury bewertet und die besten Ideen mit Preisen belohnt.

Der erste Bamberger Hackathon - Ein voller Erfolg

Komplexe Challenges fordern kluge Köpfe

Die Teilnehmer konnten das Thema, welches sie bearbeiten wollten, aus verschiedenen Challenges aussuchen. Es war für jeden, der Spaß an IT hat, etwas geboten: Sei es die Umprogrammierung von Amazons Sprachassistentin „Alexa“ zum persönlichen Quizmaster, die Entwicklung eines Roboters oder Ideen, wie Nutzer perfekt auf sie zugeschnittene Informationen erhalten können.

Der erste Bamberger Hackathon - Ein voller Erfolg

Nicht nur Programmiergenies waren gefragt

Die Veranstaltung richtet sich explizit an alle, die Lust haben an IT-Fragestellung zu arbeiten, unabhängig von den eigenen Programmierkenntnissen. Und so fanden sich zum ersten Bamberger Hackathon nicht nur Informatikstudenten ein, sondern auch Teilnehmer mit unterschiedlichsten fachlichen Hintergründen und Tätigkeitsbereichen. Auch die Challenges waren dementsprechend konzipiert und wurden auf zwei verschiedene „Tracks“ aufgeteilt. Der Coding-Track richtete sich an Teilnehmer, die lauffähige Prototypen erstellen und der Jury ein erstes Proof-of-Concept präsentieren wollen, wohingegen sich der Concept-Track mit möglichen Anwendungsfällen, Geschäftsmodellen und gesellschaftlichen Auswirkungen von IT-Systemen befasst. Hierbei steht die Ausarbeitung des Konzepts und weniger die technische Umsetzung im Vordergrund.

Der erste Bamberger Hackathon - Ein voller Erfolg

Tolle Arbeitsatmosphäre

Damit die 24 Stunden intensive Projektarbeit ein bereicherndes Erlebnis für alle werden, war es dem Veranstalter wichtig, eine gute Verpflegung und Stimmung für die Teilnehmer bieten zu können. So berichteten auch alle Beteiligten von einer sehr angenehmen Stimmung, die von einer Kultur des Miteinanders und des Helfens geprägt war. Es konnten anregende Gespräche geführt, neue Freundschaften geschlossen und tolle Ergebnisse bestaunt werden.

Der erste Bamberger Hackathon - Ein voller Erfolg

Damit der Erfolg des ersten Bamberger Hackathons nicht alleine bleibt, möchte Bamberg Startups e.V. in Zukunft weitere Hackathons ausrichten. Infos dazu gibt es auf der Facebook-Seite des Vereins.

Fotos: Björn Seitz

Über den Autor

Lisa Schubert

Lisa Schubert

Lisa Schubert studiert Politikwissenschaft und European Economic Studies in Bamberg und liebt Fotografie, Roadtrips und gutes Design. Bei Bamigo schreibt sie rund um die studentische Szene in Bamberg.